Eduardo Labarca (geb. 1938 in Santiago de Chile). Erzähler, Essayist, Journalist und Rechtsanwalt. Erhielt 2006 den Chilenischen Staatspreis für Literatur. Zu seinen Prosawerken zählen: El turco Abdala y otras historias (Erzählungen, 1988); Acullá (Entwurf zu einem Roman,1990); Butamalón (1994 und 1997); Cadáver tuerto (2005), dt.: Der köstliche Leichnam (2008); Salvador Allende: Biografía sentimental (Essay, Reportage, Erinnerungen an Chiles Ex-Präsidenten, 2007). Eduardo Labarca verfügt über eine langjährige Erfahrung als Kolumnist und Journalist in Chile und anderen Ländern.

 
  Home Fotos V. Festival LAForum Sponsoren ÜbersetzerInnen  
              Español