Carlos Noguera (geb. 1943 in Tinaquillo, Venezuela) Schriftsteller und Psychologe. Diverse Preise, u. a.: Venezolanischer Staatspreis für Literatur (2004), Internationaler Monte Ávila-Preis für den besten Roman (1971), Literaturpreis der Stadt Carácas (1995); zweimal in der Endauswahl für den Rómulo Gallegos-Preis (1995, 2007). Eine Auswahl seiner Prosawerke: Historias de la Calle Lincoln (1971); Juegos bajo la luna (1994); La flor escrita (2003); Los cristales de la noche, (2005). Carlos Noguera ist derzeit Direktor des renommierten lateinamerikanischen Verlagshauses Monte Ávila.

 
  Home Fotos V. Festival LAForum Sponsoren ÜbersetzerInnen  
              Español