Irene Prugger, geb. 1959 in Hall in Tirol, lebt in Mils. Schriftstellerin, Dramaturgin, Werbetexterin und Journalistin. Sie erhielt diverse Preise und Auszeichnungen, u. a. 2002 den Kulturpreis der Stadt Innsbruck für literarisches Schaffen und 2008 den Kulturpreis der Stadt Innsbruck für literarisches Schaffen, Sparte Dramatik; Mitglied der Grazer Autorinnen Autoren Versammlung. Irene Prugger schreibt Romane, Erzählungen, Kurzgeschichten, Hörspiele und Theaterstücke. Eine Auswahl ihrer Werke: Nackte Helden und andere Geschichten von Frauen (2003); Frauen im Schlafrock (2005); Schuhe für Ruth (2008). 2009 wurde im Innsbrucker Kellertheater ihr Stück Krieg und Freizeit uraufgeführt, im Frühjahr 2010 erschien ihr Reportagenbuch Almgeschichten – Vom Leben nah am Himmel.

 
  Home Fotos V. Festival LAForum Sponsoren ÜbersetzerInnen  
              Español