Lateinamerikanisch-Österreichisches Literaturforum




MANUEL RAMOS MARTÍNEZ, geb. 1947 in Antofagasta, Chile. Schriftsteller, Dichter und Maler. Ehrenmitglied des Chilenischen Schriftstellerverbandes. Auszeichnungen: Preis für Poesie der Integration (Paris, 2012). Lyrik-Publikationen: Am Ufer der Donau / A Orillas del Danubio (zweisprachige Ausgabe, 2000); Poesía entre dos Mundos / Lyrik zwischen zwei Welten (Anthologie, 2004). Präsident des Verbandes Lateinamerikanischer Autor/inn/en in Österreich, ALA.


Übersetzung: MELANIE MARSCHNIG (MELAMAR)



Foto: Bettine Frenzel 2012

DAGMAR FISCHER, geb. 1969 in Wien. Schreibt Lyrik und Kurzprosa. Zahlreiche tanz- und musikverschränkte Lesungen und Performances, z. B. die auf ihrem 3. Gedichtband basierende Tanztheaterproduktion Lyreley (2007). Mitglied der GAV und des ÖSV. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Fünf Gedichtbände, zuletzt Herzgefechte & Schmerzgeflechte (2009); Losgesagt (2012).


Übersetzung: IGUARAYA SAAVEDRA und ENRIQUE MOYA


 

GERALDINE GUTIÉRREZ DE WIENKEN, geb. 1966 in Ciudad Guayana, Venezuela.

Schriftstellerin, Kuratorin und literarische Übersetzerin. Doktorat in Deutscher Philologie an der Universität Heidelberg. Wichtigste Publikationen: Gedichtbände: Espantando Elefantes (1994); Con Alma de Cine (Preis der Stadt Ciudad Real, Spanien, 2007), die Kurzerzählung: Die Pusteblume (Sammelband deutscher Erzähler, 2012) und der Kunstkatalog Die Welle. Zauber der Bewegung (2008).


Übersetzung:
EVA SRNA


Präsentation: ENRIQUE MOYA und EVA SRNA



 
¡En español, por favor! 2012
Literarische Stimmen aus Lateinamerika, Spanien und Österreich