Lateinamerikanisch-Österreichisches Literaturforum

¡En español, por favor! 2019

Literarische Stimmen aus Lateinamerika, Spanien und Österreich

Sechste Veranstaltung – Spanisch
Lesung und Gespräch zwischen Maja Haderlap und José Aníbal Campos

Mittwoch, 20. November 2019, 19.00 Uhr
Instituto Cervantes, Schwarzenbergplatz 2, 1010 Wien

Maja Haderlap (Bad Eisenkappel, Kärnten, 1961)
Lyrikerin, Dramaturgin und Romanautorin, schreibt in slowenischer und deutscher Sprache. Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik an der Universität Wien. Zahlreiche Preise, u. a.: Ingeborg Bachmann-Preis (2011) für ihren Roman Engel des Vergessens, der damit zum ersten Mal einer österreichischen Autorin verliehen wurde. Derzeit ist sie Lehrbeauftragte am Institut für Vergleichende Literaturwissenschaften der Universität Klagenfurt.

Übersetzung: José Aníbal Campos
Maja Haderlap, Foto: Max Amann Maja Haderlap (Bad Eisenkappel, Carintia, 1961)
Poeta, dramaturga; novelista. Estudios de teatro y Germanística en la Universidad de Viena. Ha recibidos números premios; entre otros: Premio Ingeborg Bachmann (2011) por su novela Engel des Vergessens, El ángel del olvido (Edit Periférica, 2019) otorgada por primera vez a un autor austriaco. Actualmente es profesora en el Instituto de Literatura Comparada de la Universidad de Klagenfurt.



Traducción: José Aníbal Campos

José Aníbal Campos (Havanna, Kuba, 1965)
Studium der Germanistik an der Universität von Havanna. Seit 1999 freiberuflicher Übersetzer von Werken renommierter deutsch- und englischsprachiger Autoren ins Spanische, u. a. von Ingeborg Bachmann, Hans Magnus Enzensberger, Maja Haderlap, Pascal Mercier, Gregor von Rezzori und Uwe Timm.


José Aníbal Campos José Aníbal Campos (Havana, Cuba, 1965)
Estudió filología alemana en la Universidad de La Habana. Desde 1999, traductor independiente de obras de renombrados autores alemanes e ingleses al español; entre otros, Ingeborg Bachmann, Hans Magnus Enzensberger, Maja Haderlap, Pascal Mercier, Gregor von Rezzori y Uwe Timm.


Präsentation / Presentación: Enrique Moya

Eine Initiative des Lateinamerikanisch-Österreichischen Literaturforums, unterstützt von Bundeskanzleramt/Kunst und Kultur, Stadt Wien Kultur, Literaturhaus Wien, Instituto Cervantes Viena und Universität Wien. LA-Forum
BMUKK Wien Kultur             Unversität Wien
Instituto Cervantes             Literaturhaus Wien